Nachdem ich 2023 alles danach ausgerichtet habe, kann ich sagen: 2024 ist entspannt gestartet 😎 BestĂ€ndigkeit (nicht immer neue Kurse entwickeln, sondern bestehende Kurse optimieren), Minimalismus und das BeschĂŒtzen der eigenen Zeit als wertvollste Ressource bringen eine ungeahnte Ruhe in das Business-Leben!

The Content Society startet in das 4. Jahr!

Ich kann es selbst kaum glauben: The Content Society lĂ€uft schon ĂŒber 3 Jahre! Ein Fels in der schnelllebigen Digital-Brandung! Im Januar 2021 sind wir gestartet. Erst im Dezember 2020 habe ich meinen Bestseller-Kurs „Sympatexter Academy“ auslaufen lassen, um etwas Besseres zu kreieren. Ich hatte einen sehr großen Respekt vor diesem Neustart, denn mit The Content Society habe ich damals meinen ersten Jahreskurs durchgefĂŒhrt. Einen Onlinekurs ĂŒber ein ganzes Jahr laufen zu lassen, bedeutet eine große Verantwortung: Ich muss 12 Monate lang Content erstellen und fĂŒr meine Teilnehmer:innen da sein – und ich muss mein Team fĂŒr diese Zeit „verpflichten“.

Mit dem Start ins 4. Jahr habe ich einiges in TCS umstrukturiert und geÀndert. Mein Ziel ist es, den absolut besten Blogkurs im deutschsprachigen Gebiet aufzubauen. Deshalb lege ich meinen Fokus 2024 darauf, ein exzellentes Produkt zu entwickeln. Hier eine Liste an neuen Features in The Content Society:

  • Wir haben wieder die 2:1-Regel beim Feedback eingefĂŒhrt: Alle, die ihren Blogartikel in das Feedback-Posting einstellen, sollen kurze Feedbacks auf zwei andere Blogartikel schreiben. Durch das Geben von Feedback verbessern wir unsere eigene Schreibe enorm. Zudem stĂ€rkt das gegenseitige Feedback den Zusammenhalt in der Gruppe (wir heißen nicht umsonst The Content SOCIETY 😎).
  • Apropos Feedback: Ich habe wieder das wöchentliche Video-Feedback vom Team eingefĂŒhrt. ZusĂ€tzlich zu allen Feedbacks, die wir uns gegenseitig geben, kommen also pro Woche Video-Feedbacks durch zwei meiner Teammitglieder auf drei ausgewĂ€hlte Blogartikel hinzu. Der Fokus von diesen Video-Feedbacks liegt natĂŒrlich auf dem Inhalt des jeweiligen Blogartikels – aber auch auf der Struktur, auf der Typografie, auf den Farben und der gesamten Erscheinung der Website. Ich finde es wichtig, dass nicht immer nur ich Feedback auf die Blogartikel gebe, denn meine Zeit ist sehr begrenzt. Zudem geben verschiedene Menschen viel besseres und vielfĂ€ltigeres Feedback, als eine einzelne Person das tun könnte. Jeder von uns hat seine eigene, womöglich begrenzte Perspektive. Jeder von uns achtet auf andere Dinge. Ich bin regelmĂ€ĂŸig positiv ĂŒberrascht, was meinen Teammitgliedern auffĂ€llt und was fĂŒr tiefgrĂŒndige und hilfreiche Feedbacks sie geben. Ihnen fallen Dinge auf, die ich gar nicht gesehen hĂ€tte. Deshalb: Ich will das Feedback stĂ€rker von mir loslösen und eine lebendige Feedback-Kultur in TCS etablieren.
  • Wir haben jetzt nur noch ein Frageposting und ein Feedback-Posting fĂŒr das ganze Jahr! Dort können alle TCS-Blogger:innen ihre Fragen stellen und ihre Blogartikel fĂŒr Feedbacks hinterlassen. Bisher habe ich jede Woche ein eigenes Posting erstellt, aber das wurde irgendwann zu kleinteilig und unĂŒbersichtlich. Dass wir jetzt fĂŒr alles nur noch ein Posting haben, ist eine logische Konsequenz meines Bestrebens, mein Business und mein Leben minimalistischer zu gestalten.
  • Nach zwei erfolgreichen DurchlĂ€ufen in 2022 und 2023 ist das TCS-Live-Event jeden April in Stuttgart jetzt ein fester Bestandteil von TCS.
  • Wir haben eines der 4 wöchentlichen CoBloggings vom Mittwochabend auf den Sonntagmorgen verschoben. Dort haben mehr TCS-Teilnehmer:innen Zeit. Insgesamt ist die Anwesenheit in den 4 wöchentlichen CoBloggings im Januar stark gestiegen. Das ist super, denn die CoBloggings beweisen sich regelmĂ€ĂŸig als DIE produktivste Zeit der ganzen Woche!
  • Wir haben eine neue Untergruppe in TCS: „Blog‘ dein Buch“ ist fĂŒr alle, die 2024 ein Buch veröffentlichen wollen. Die Gruppe hat jetzt schon 37 Teilnehmerinnen – inklusive mir! Moderiert von TCS-Bloggerin Andrea Beerbaum finden sich dort alle TCS-Autorinnen z. B. zu regelmĂ€ĂŸigen Schreibsessions zusammen. Auch das ist etwas, das ich 2024 mehr fördern will: Die Bildung von thematischen Untergruppen innerhalb von The Content Society zu verschiedensten Content- und Blogthemen. Die erste Untergruppe, die in TCS entstand, war die jetzt schon legendĂ€re Wix-Gruppe. Diese Gruppe wurde von Sandra Hoppenz und Conny Jost gegrĂŒndet. Dort geben die beiden den anderen Wix-Bloggern in TCS Technik-Support. DarĂŒber hinaus haben wir noch eine Gruppe fĂŒr Angebote bzw. Landingpages, moderiert von Marianna Sajaz. Und vielleicht entsteht bald eine Gruppe zum Thema LinkedIn.
  • Ich habe das 12-Wochen-Jahr in TCS implementiert. In meinem Newsletter vom 26. Januar 2024 habe ich geschrieben: „Ich habe meinen Blogkurs The Content Society erfolgreich gelauncht und dort ein neues Konzept implementiert: Ich habe meine abhakbare „To-Want-Liste“ mit dem „12-Wochen-Jahr“ verschmolzen: Hier zerlegt man das Jahr in 4 x 12 Wochen. In jedem dieser Quartale geht man jeweils 1-3 Jahresziele an. Weil man also beim Erreichen der eigenen Ziele in viel kĂŒrzeren ZeitabstĂ€nden denkt, fĂŒhrt das zu einem interessanten Effekt: Man erreicht, lernt und erlebt insgesamt VIEL MEHR, als in einem „normalen“ Jahr. Daraus habe ich ein wiederkehrendes Blogformat in TCS kreiert. Am Anfang jedes Quartals bloggen wir also jetzt unsere ganz eigene Version der Quartalsplanung. Meine Projekte bzw. meine Momente-Sammlung fĂŒr das 1. Quartal 2024 findest du hier.“ Das Ziel, das ich damit verfolge: Ich will, dass meine Blogger:innen viel erreichen. Ich will, dass sie ihre Content-Ängst ĂŒberwinden. Ich will, dass sie sichtbar und erfolgreich werden. Ein kleines PuzzlestĂŒck dafĂŒr ist das 12-Wochen-Jahr, das jetzt fester Bestandteil von TCS ist.

So wĂ€chst und gedeiht The Content Society. Ich bin so stolz darauf, was wir alle in den letzten 3 Jahren erschaffen haben! Und ich weiß: TCS wird auch in 5 Jahren existieren!

Ich habe meine Newsletter-Ängst ĂŒberwunden!

Zuerst kam Weihnachten, dann der Launch von The Content Society, dann Silvester, das Onboarding der neuen TCS-Blogger:innen und sowieso das neue Jahr. Und plötzlich stelle ich fest: Ich habe in den letzten Wochen zwar zig Salesmails und Kampagnenmails an bestimmte Segmente meines Newsletters geschickt – aber ich habe seit einem Monat keinen regulĂ€ren Newsletter mehr verschickt! Das Problem ist: je lĂ€nger die Newsletter-Pause ist, umso schwerer fĂ€llt es mir, wieder einzusteigen. Das ist die klassische Newsletter-Ängst. Sofort kommen mir dann Fragen in den Sinn, wie z. B. „Ist dieses Thema wirklich so gut, dass ich darĂŒber einen Newsletter schreiben könnte?“

Parallel dazu habe ich auch wieder eine Maulwurf-Phase auf Instagram eingelegt. Auf Facebook bin ich ja sowieso kaum noch aktiv. Auf LinkedIn ebenso wenig. Ich merke zunehmend, wie mich Social Media stresst. Auf Social Media zu verzichten, ist ja einfach. Aber: Auf den Newsletter verzichten – das ist keine Option, wenn man ein Online-Business hat! Ich weiß mittlerweile: Dieses Auf und Ab in der Sichtbarkeit ist ganz typisch beim dynamischen Bloggen. Und deshalb habe ich mich wegen meiner Newsletter-Pause auch nicht allzu sehr gestresst. Ich habe ja meine Strategien, wie ich aus meiner Content-Ängst wieder herausfinde und in die Sichtbarkeit komme. Und so habe ich am Freitag, 26. Januar, meinen ersten Newsletter des Jahres geschrieben. Der Betreff war: FĂŒr mich hat 2024 heute so richtig angefangen. Eine Strategie gegen Content-Ängst ist ja, dass man dann schnell nacheinander weiteren Content produziert. Und so ging am Sonntag, 28. Januar, mein zweiter Newsletter raus: Ich glaube, ich organisiere zu viel. Und ich nehme mir fĂŒr 2024 vor, meine Newsletter-Pause nie wieder so lang werden zu lassen! Das heißt: 2 Newsletter pro Woche – mindestens!

Was die ThemenfĂŒlle angeht, sieht es sehr gut aus: Ich erstelle gerade mein eigenes ChatGPT, ich will meine Webseite mit einem WordPress-Standard-Theme relaunchen, ich will den Minimalismus in meinem Business und Leben vorantreiben. So viele spannende Themen, ĂŒber die ich v. a. in meinem Newsletter berichten werde! Wenn du mich bei diesen Abenteuern begleiten möchtest, kannst du hier meinen Newsletter abonnieren!

Mehr Minimalismus im Leben und Business

Im Herzen bin ich ja schon lange ein Minimalist, auch wenn mein Dachboden nicht so aussieht 😄 Wir haben schon 2023 angefangen, Prozesse zu verschlanken und uns bei jedem Arbeitsschritt, To-Do, Feature und Ding gefragt: Brauchen wir das wirklich? In 2024 machen wir damit weiter, und es wird jetzt auch öffentlich. Denn ich will meine Website relaunchen – und zwar mit einem WordPress-Standard-Theme. Vielleicht kann ich einige Neu-Blogger damit inspirieren und ermutigen, NICHT in die Pagebuilder-Falle zu tappen. Elementor, Divi & Co. sind sehr verfĂŒhrerisch: mit ihren schönen Designs bezirzen sie Neublogger und ziehen sie damit in eine ĂŒberaus technische Liaison. Die Folge: Viele Neublogger können diese komplexen Webseiten dann nicht bedienen und ihr Blogmotor erlahmt, bevor er ĂŒberhaupt so richtig starten konnte. Ich will zeigen, dass es anders geht: Minimalistisch, Ă€sthetisch, gĂŒnstig und vor allem SEHR PRAKTISCH! Daher: WordPress-Standard-Theme, ich komme!

Und: Wir sind jetzt im Januar ENDLICH ein legofreier Haushalt. Obwohl der Relaunch und Lego auf den ersten Blick ĂŒberhaupt nichts miteinander zu tun haben, sind beide Themen stark miteinander verwoben: Hier in meinem Newsletter vom 28. Januar 2024 findest du die Hintergrundgeschichte dazu.

Weitere minimalistische Konsequenzen:

  • Ich habe FB vom Handy gelöscht. Bei Instagram schwanke ich noch. Am Desktop nutze ich schon seit Jahren den News Feed Eradicator. Der blendet mir bei Facebook & Co. den kompletten Feed aus. Sehr nĂŒtzlich, um seine Zeit nicht zu verplempern.
  • Ich habe bei den Plugins in meinem Blog aufgerĂ€umt.
  • Ich werde ALLE Expertenartikel ĂŒberarbeiten und auf das nĂ€chste SEO-Level heben. Das heißt dann aber vielleicht auch, dass ich einige Blogartikel und Kategorien zusammenfĂŒhren bzw. auflösen werde. Das wird sehr umfangreich, aber ich freue mich schon auf dieses Abenteuer (und darauf, meinem Ranking beim Steigen zuzuschauen).
  • Ich ĂŒberlege mir, ob ich die Kommentarfunktion auf meinem Blog ausschalten soll. Ich komme schon lange nicht mehr hinterher, alle Kommentare beantworten. Zudem lenken mich die Kommentare davon ab, eigenen Content zu kreieren. Andererseits bin ich großer Fan von einer offenen Kommentarkultur. Hier wĂ€ge ich noch ab.
  • 2024 werde ich meinen Kalender bzw. meine Zeit noch besser schĂŒtzen. Ein kleinteiliger, voller Kalender stresst mich total. Ich mag ĂŒbersichtliche Tage und will auch 2024 mindestens 2 terminfreie Tage pro Woche haben. Laszlo unterstĂŒtzt mich da sehr als mein „Business Integrator“: Terminanfragen prĂŒft er erst mal auf Herz und Nieren: Macht dieser Termin Sinn? So hĂ€lt er viel von mir fern, damit ich mich auf die Kreation konzentrieren kann. Danke! 🙏
  • Brauche ich dieses Retreat oder jenen Workshop wirklich? Minimalismus bedeutet auch, dem FOMO (Fear of missing out) abzuschwören, also dem GefĂŒhl, etwas zu verpassen.

Ich bin großer Fan davon, wenige Dinge richtig gut und ĂŒber Jahre hinweg zu machen. Zum Beispiel das Bloggen oder den Handstand. Da ich aber auch nicht vor dem „Shiny new Object“-Syndrom gefeit bin, muss ich mich da manchmal selbst am Riemen reißen: Ich muss die Zeitfresser in meinem Alltag ganz klar benennen und dann ausschalten. Das hat im Januar 2024 schon sehr gut funktioniert!

Was im Januar 2024 sonst noch los war

  • Wir haben unser Wohnzimmer umgestellt: Jetzt haben wir ein „klassisches“ Wohnzimmer, das um einen Fernseher herum drapiert ist. Ich schaue zwar immer noch kein klassisches TV, aber den Kindern gefĂ€llts 😄 Und ja, wir hatten auch schöne Filmabende z. B. mit „Jumanji: Welcome to the Jungle“ (TANZKAMPF!!! 😂) oder „Ready, Player One“.
  • Ich war mit den Kindern Rodeln in den Schweizer Bergen (wĂ€hrend Laszlo die Dezember-Steuern gemacht hat).
  • Wir haben fĂŒr The Content Society die Kurse „Blog dein Business“ (wie du mit deinem Blog Geld verdienst) und „Blog Boom“ (SEO) erstellt.
  • Es war so kalt, dass wir epische Eiszapfen am Haus „gepflĂŒckt“ haben. Einen kannst du in meinem Beitragsbild bewundern! Ich kam mir vor, als ob ich einen Zauberstab halte! 😄
  • Ich hatte Geburtstag! Happy 44 to me!

Was ich im Januar 2024 gebloggt habe

  • Meine To-Want-Liste fĂŒr das 1. Quartal 2024: Das ist mittlerweile schon meine 3. To-Want-Liste. Nachdem ich festgestellt habe, welche Wirkung es entfaltet, die eigenen Ziele in einem relativ engen Zeithorizont zu setzen (3 statt 12 Monate), habe ich beschlossen: Das MUSS Teil von TCS werden!
  • Slow Blogging: die Lösung deiner Blogprobleme? Dieser Blogartikel hat schon seit Wochen in meinen EntwĂŒrfen geschlummert. Mittendrin war ein holpriges Kapitel und das Ende wollte einfach nicht fertig werden. Dann habe ich ChatGPT um Hilfe gebeten und ZACK, der Knoten war gelöst!
  • 12 von 12 im Januar 2024: Ein ganz normaler und entspannter Freitag im Hause Sympatexter.
  • Mein Motto fĂŒr 2024: Huch hinaus! Jeden Januar schreiben wir in TCS ĂŒber unser Motto fĂŒr das neue Jahr. Dieses Jahr habe ich geschrieben: „Ich will mich 2024 mit neuen, spontanen und außergewöhnlichen Ideen selbst ĂŒberraschen!“ Dann legen wir mal los 😎

Ausblick auf den Februar 2024

  • Ich fliege mit der Mastermindgruppe „Red Circle“ nach Lanzarote
  • Ich gehe mit meinen Eltern und Kindern zum Skifahren nach Österreich. Wobei: Ein Kind mag nicht Skifahren. Und ich will mich nicht auf der Piste verletzen. Daher werde ich mir mit dem No-Ski-Kind ein paar lĂ€ssige Vormittage in Tirol machen.
  • Vom 11. bis 20. Februar findet die Blogdekade in TCS statt: 10 Blogartikel in 10 Tagen. Wie ich das mit Tirol und Lanzarote hinkriegen soll, weil ich noch nicht. Aber hey, wo ein Blog-Wille ist, da ist auch ein Weg!
  • Mein Vater feiert Geburtstag – und zwar so richtig! Da er ein Schaltjahr-Kind ist, hat er im Februar 2024 endlich wieder RICHTIG Geburtstag! 😎

Wie war dein Januar 2024?

Hinterlasse hier gerne den Link zu deinem MonatsrĂŒckblick âŹ‡ïž Übrigens: Meine detaillierte Anleitung fĂŒr deinen MonatsrĂŒckblick findest du hier!